Steyr Puch Haflinger
Das Online-Forum (und Wiki) zum Steyr Puch Haflinger. Informationen zu Treffen, Diskussionen rund um Reparaturen, Kauf/Verkauf von Fahrzeugen, Tips&Tricks zum Fahrzeug, Vereinen, FAQ und mehr.

Vergaserüberholung Zenith 32 NDIX

rated by 0 users
This post has 77 Antworten | 10 Followers

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 32
Stefan Grisse Antwort zu Sun, Jun 13 2021 11:56 | IP-Adresse ist Registriert

@ John

Don't Think it's so complicated. Compression test can I do, but I think it is still a carburator issue. Sparkplugs are deep black.

 

Aufgrund der Problematik das ich die Leerlaufschrauben ganz rein drehen muss um die höchste Drehzahl zu erhalten, habe ich mir gedacht das es ja am Chocke System liegen müsste. Daher habe ich den Mechanismus abgebaut und siehe da .... 3 Gaser , drei unterschieliche Starterscheiben.

Welche ist den nun die Richtige ?

Nr 5

 

Nr 5 mit Loch

 

Nr 6 mit vielen Löchern

 

 

Top 10 Mitwirkender
Beiträge 230
Hans Messerklinger Antwort zu Sun, Jun 13 2021 14:38 | IP-Adresse ist Registriert

Servus

Lt. Vergaserhandbuch sind beide Ausführungen möglich. Allerdings gehört zum Starterschieber Nr. 5 das Tauchrohr mit 9 Bohrungen und zu Nr. 6 das mit 7 Bohrungen. Es ist auch beschrieben, wie ein zerkratzter Starterschieber instandgesetzt wird.

Überprüfe auch, ob das richtige Pumpendruckventil "arm" eingebaut ist, da in Deutschland manchmal Teile vom Munga oder Unimog verwendet wurden.

Grüße Hans

Top 25 Mitwirkender
Beiträge 32
Stefan Grisse Antwort zu Sun, Jun 13 2021 16:46 | IP-Adresse ist Registriert

Im Reperaturhandbuch ist der Schieber mit Loch beschriebenen im Ersatzteilkatalog der Ohne. Das mit dem Löchern muss ich dann wohl nochmal prüfen. Das Buch kommt leider erst nächste Woche.

aber danke für die Info …

Seite 6 von 6 (78 Treffer) « Erste Seite ... < Zurück 2 3 4 5 6 | RSS
2007-2020 Haflingerfreunde Salzkammergut
Powered by Community Server (Non-Commercial Edition)